Labrador Retriever Zucht "of dark nights" Idylle zwischen Wald und Leben
Labrador Retriever Zucht "of dark nights"  Idylle zwischen Wald und Leben  

Wir züchten im Sinne eines vernünftigen Menschen, der ein Gewissen hat und möchten gesunde, wesenstarke Labradore auf den Weg zu ihrem neuen Besitzer begleiten. Wir haben uns als Ziel gesetzt, dass die Gesundheit an erster Stelle steht, wir beurteilen einen Hund nicht nur nach seinem Aussehen.

Es ist uns wichtig, dass die Welpen die richtige Prägung bekommen und einen tollen Start bekommen.

 

Im Alter von etwa 2 Wochen werden Hundewelpen erstmalig entwurmt. Je nach Befall wiederholt der Züchter diese Prozedur in etwa 14- tägigem Abstand. Dabei verwendet er ein Wurmmittel, welches für Welpen geeignet ist. Manchmal werden damit nicht alle möglichen Wurmarten abgedeckt. Daher kommt Ihnen als Besitzer spätestens vor der Impfung mit der 12. Woche die Aufgabe zu, die Entwurmung zu wiederholen. Evt. empfiehlt Ihnen der Tierarzt jetzt ein anderes Mittel mit breiterem Wirkungsspektrum.

Unsere Welpen verlassen das Haus nur geimpft und bei Bedarf ist auch ein Tassoanmeldebogen bei uns erhältlich. Die Welpen werden je nach Lebenswoche geimpft:

8 Lebenswochen: Staupe, HCC, Parvovirose, Leptospirose
12 Lebenswochen: Staupe, HCC, Parvovirose, Leptospirose, Tollwut

Um auch die Mäuse über die Grenze nach Luxemburg oder Aachen mitzunehmen, zieht ihr Welpe natürlich gechipt und mit EU-Heimtierausweis ein.

 

Unsere Welpen dürfen ab der 8. Woche ausziehen und bekommen einen Starter-Kid mit, der ihm die Eingewöhnung erleichtern soll. Auch stehen wir Tag und Nacht für eventuelle Rückfragen zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 



DruckversionDruckversion | Sitemap
© Michael und Sybille Stellmann "of dark Nights"